>> Gemeinde > Newsarchiv
20.10.2014

Ferraculus erobert die Schulen Unterrichtsbehelf an Reinsberger VolksschülerInnen überreicht


ferraculum1.jpg

ferraculum2.jpg

Reinsberg: Seit Schulbeginn erobert das Maskottchen der Eisenstraße-Museen „Ferraculus“ nun die Volksschulen der Eisenstraße. Vor dem Hintergrund, bereits den Kindern unsere Region, ihre Wurzeln, ihre Besonderheiten, aber auch ihre Zukunft, vermitteln zu wollen, wurde ein Unterrichtsbehelf für die 3. und 4. Klassen der Volksschulen ausgearbeitet. In diesem werden klassische Sachunterrichtsthemen wie die Geschichte der Eisenwurzen oder die Natur und Pflanzenwelt rund um den Ötscher ebenso aufgegriffen wie Wissen rund um Wirtschaftskreisläufe und Forschung, das Schmieden oder über volkskundliche Themen.


Live präsentiert wurden die Materialien unlängst den 3. und 4. Klassen der Kulturvolksschule Reinsberg. Diese waren begeistert und ließen sich ihre Hefte gleich von der Autorin sowie vom Eisenstraße-Obmann und Nationalratsabgeordneten Mag. Andreas Hanger signieren. Auch eine Fragerunde mit der Möglichkeit, mehr über das Leben des Abgeordneten zu erfahren, ließen sich die aufgeweckten SchülerInnen dabei nicht entgehen.


Die Anwesenden RR BSI Leo Schauppenlehner und Bgm. Franz Faschingleitner zeigten sich dabei sehr angetan von den höchst motivierten Kindern und ihren schlauen Fragen: „Die Kinder haben große Freude mit der Broschüre und gleich eigenständig angefangen, darin zu lesen. Wir sind überzeugt, dass sie nach der Lektüre richtige Experten sind, die alles Wichtige über die Eisenstraße wissen!“ Der Eisenstraße-Obmann setzte noch hinzu: „Wir möchten den Kindern vermitteln, stolz auf ihre Heimat und deren Schätze zu sein. Vielleicht schaffen wir es sogar, im einen oder anderen eine Begeisterung für das Schmieden bzw. für Metall zu wecken und leisten somit einen kleinen Beitrag zur Förderung des Nachwuchses.“